Aktuelles aus Hannover

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 07.12.2010

    Basische Mineralstoffe können chronischen Schmerzen entgegenwirken

    (djd). Chronische Beschwerden können die Lebensqualität massiv einschränken. Das gilt nicht zuletzt für rheumatische Erkrankungen wie die entzündliche Arthritis. Sie verläuft schubweise und geht mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Gelenkbeweglichkeit sowie Schwellungen und starken Schmerzen einher. Einfachste Handreichungen im Alltag werden damit zur Qual. Um die Schmerzen ertragen zu können, greifen viele Betroffene im akuten Schub regelmäßig zu Schmerztabletten - und dies über Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg. Doch die gängigen Mittel sind häufig mit Nebenwirkungen verbunden und können mitunter sogar zu Magenschädigungen führen.

    mehr »
  • 07.12.2010

    Die schönste Art mal nur an sich selbst zu denken

    (djd). Hektik, Stress und Termindruck sind die Schlagworte der heutigen Zeit. Neben dem Job müssen die Kinder versorgt und der Haushalt geführt werden. Oft bleibt keine Zeit, um durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen. Zudem lassen im Winter kalte Temperaturen, wenig Sonne und graues Wetter wehmütig auf warme Tage blicken.

    mehr »
  • 07.12.2010

    Rezeptidee: Haferflocken-Lebkuchen-Parfait

    (djd). Die meisten Deutschen feiern Weihnachten gemeinsam mit der Familie oder lieben Freunden. Oft wird bereits Wochen vorher geplant, was an den Festtagen gegessen wird. Ein leckeres Weihnachtsmenü und ein schön gedeckter Tisch gehören zum stimmungsvollen Fest ebenso dazu wie der Tannenbaum und die Geschenke.

    mehr »
  • 06.12.2010

    Basenbildende Mineralstoffe tragen zu einer gesunden Lebensweise bei

    (djd). Die Umsetzung eines gesunden Lebensstils ist gar nicht so einfach. Selbst jene, die wissen, worauf sie achten müssen, können ihre guten Vorsätze im Alltag oft nicht immer umsetzen. Denn neben einer ausgewogenen Ernährung und körperlicher Aktivität gehören auch ein geringer Alkoholkonsum, Nichtrauchen und wenig Stress zu den Faktoren, die maßgeblich zum Erhalt der Gesundheit beitragen.

    mehr »
  • 03.12.2010

    Acht Fragen und Antworten zur Mistel in der Krebstherapie

    (rgz). Die Standardtherapie nach der Diagnose Krebs besteht - wenn möglich - aus Operation, Chemo- und/oder Strahlentherapie und gegebenenfalls Hormon-/Antihormontherapie. Immer häufiger kommen allerdings zusätzliche Therapieverfahren zum Einsatz, um die Heilungschancen noch zu verbessern und Nebenwirkungen der schulmedizinischen Therapien zu verringern. Die wichtigste dieser komplementären Behandlungsverfahren ist die Misteltherapie. Die folgenden acht Fragen und Antworten fassen alles Wissenswerte rund um die Therapie mit der faszinierenden Pflanze zusammen.

    mehr »
  • 03.12.2010

    Erste Hilfe bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

    (djd). Wenn rundherum alle husten und schnupfen, ist es oft nur eine Frage der Zeit, bis es einen selbst trifft. Erkältungskrankheiten werden über eine Tröpfcheninfektion übertragen, wobei die Atemwege mit Viren infiziert werden. Ein starkes Immunsystem kann helfen, sich vor der Ansteckung zu schützen.

    mehr »
  • 29.11.2010

    Feine Backwaren erfreuen sich bei den Bundesbürgern ungebrochener Beliebtheit

    (djd). Ob rund oder eckig, gefüllt oder mit Schokolade überzogen: Kekse gehören zur Gruppe der feinen Backwaren, die bei den Deutschen besonders beliebt sind. Nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Süßwarenindustrie hat 2009 jeder Deutsche fast acht Kilogramm Kekse, Waffeln und Lebkuchen verzehrt - Tendenz weiter steigend. Und der Rest der Welt isst mit: Laut bdsi.de liegt der Exportanteil für deutsches Gebäck inzwischen bei über 30 Prozent.

    mehr »
  • 29.11.2010

    Die Tücken des Kleingedruckten

    Juristen und Versicherungsexperten gaben Antworten zu Fragen rund um Versicherungsverträge und Schadensfälle

    Die Bundesbürger haben sich in knapp 440 Millionen Versicherungsverträgen gegen die Wechselfälle des Lebens abgesichert. Auf jeden Einwohner - vom Baby bis zum Greis - entfallen somit knapp sechs Policen. Aber Hand aufs Herz: Wer hat bei der Unterschrift unter einen Versicherungsvertrag wirklich begriffen, was er da alles unterschrieben hat? Wer hat die vielen Seiten Kleingedrucktes bis zum Ende gelesen? Erst im Leistungsfall wird dem Versicherten oft klar, dass der Umfang der Police nicht ausreichend gewählt war oder Gesundheitsfragen nicht vollständig beantwortet wurden. Rund um die Themen Versicherungsvertrag und Schadensfall hatten unsere Anrufer deshalb viele, teilweise schwierige Fragen, die Telefone standen nicht still.

    mehr »
  • 29.11.2010

    Interview mit Monika Maria Risch, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungsrecht in Berlin, Vorsitzende der "Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen AnwaltVerein".

    mehr »
  • 26.11.2010

    Ein heißes Bad bringt rasche Linderung

    (djd). Allgemein geht man davon aus, dass von Muskel- und Gelenkbeschwerden nur ältere Menschen betroffen sind. Die Statistik zeigt jedoch ein anderes Bild: Bereits ab dem 35. Lebensjahr hat jeder Zweite hin und wieder Gelenkschmerzen, ab dem 60. Lebensjahr leidet fast jeder darunter. Häufig entstehen die Beschwerden durch Abnutzung, Über- oder Fehlbelastungen wie einseitige Arbeitsabläufe, intensive sportliche Betätigung oder Übergewicht. Aber auch zu wenig Bewegung kann zu Schmerzen und Steifheit in den Gelenken führen.

    mehr »