Aktuelles aus Hannover

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 12.10.2010

    ORGANPATEN werden

    Start der neuen Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit aktuellen Ergebnissen der BZgA- Repräsentativerhebung zum Thema Organspende

    mehr »
  • 08.10.2010

    Das Dermatologikum Hamburg setzt beim Bodycontouring auf Accent Ultra und damit auf modernste Technik in Form einer Kombination aus Hochfrequenz und High-Power-Ultraschall. Erschlaffte Haut wird gestrafft, Fettpölsterchen weggeschmolzen und der Körperumfang reduziert. Ob Hängebäckchen oder Doppelkinn – im Gesicht sorgt die Behandlung für festere Konturen.

    mehr »
  • 08.10.2010

    Weniger Säure heißt weniger Schmerzen

    Rheuma und andere chronische Schmerzen können die Lebensqualität massiv beeinträchtigen. Im akuten Schub sorgen häufig nur klassische Schmerzmedikamente für Linderung. Begleitende Therapiemaßnahmen können die Stärke der Beschwerden senken oder eine Reduzierung der Medikamenteneinnahme ermöglichen. So haben Patienten, die auf den Ausgleich ihres Säure-Basen-Gleichgewichts achten, deutlich weniger Beschwerden. Warum eine Übersäuerung des Körpers schmerzliche Folgen haben kann und wie man diesen begegnet, erklärten Nährstoffmediziner, Ernährungswissenschaftler und Sportmediziner an unserem Expertentelefon.

    Am Telefon saßen für Sie:

    mehr »
  • 08.10.2010

    Die wichtigsten Leserfragen:

    Ich habe Rheuma und muss regelmäßig Schmerzmittel nehmen - wie kann ich die Medikamente reduzieren? Mein Arzt meint, es geht nicht ohne.

    • Dr. Tiedemann, niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportmedizin; Praxis in Moosburg a. d. Isar, TV-Gesundheitsexperte des Bayerischen Fernsehens: Entzündliche Gelenkerkrankungen wie Rheuma gehen häufig mit einer Übersäuerung des Körpers einher, was eine Schmerzintensivierung und Erhöhung der Entzündungsaktivität mit sich bringt. Durch die Zufuhr basischer Substanzen kann man dieser Entwicklung entgegenwirken. Nicht selten lässt sich dadurch die Einnahme von schmerzstillenden Antirheumatika reduzieren und auch die Intensität der Rheumaschübe abschwächen.
    mehr »
  • 08.10.2010

    "Zu viel Säure behindert den Stoffwechsel und fördert Rheuma"

    Experteninterview mit Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Vormann, Ernährungswissenschaftler, Vorstand des Instituts für Prävention und Ernährung (IPEVI: www.saeure-basen-forum.de) in Ismaning bei München. Seine Schwerpunkte sind: Nährstoffmedizin und Gesundheitsprogramme.

    mehr »
  • 07.10.2010

    Mit der Bewegung kommt der Schmerz

    Unterstützende Therapiemaßnahmen können das Leben bei Rheuma und anderen chronischen Schmerzen erleichtern. Doch welche Bedeutung kommt dabei einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zu?

    Telefon-Ratgeberaktion mit ausgewiesenen Experten

    Donnerstag, 07. Oktober 2010, 10 bis 16 Uhr

    Kostenlose Rufnummer: 0800 - 000 77 32

    mehr »
  • 07.10.2010

    Witten/Herdecke – Ernährungsdefizite und Druckgeschwüre sind nach wie vor bestehende Probleme vieler Bewohner von Altenheimen. Darauf hat die Private Universität Witten/Herdecke (UWH) aufgrund einer aktuellen Studie zur Qualität der Pflege in Europa hingewiesen. An der Studie nahmen in Deutschland rund 30 Alteneinrichtungen teil.

    mehr »
  • 07.10.2010

    „Thirdhand smoke“ bezeichnet den Teil des Zigarettenrauchs, der weder vom Raucher selbst, noch von Passivrauchern eingeatmet wird, sondern sich an Oberflächen, Polstern, Teppichen, Vorhängen oder in der Kleidung ablagert. Dort konzentrieren sich die Schadstoffe aus den Zigaretten weit höher als in der verrauchten Luft und können dann, z. B. bei Kontakt mit der Haut, wieder freigesetzt werden. Tatsächlich werden nur ca. 30% des Rauches inhaliert.

    mehr »
  • 07.10.2010

    Haare brauchen in der kalten Jahreszeit mehr Pflege. Das Haar wird dann durch den Wechsel zwischen trockener Heizungsluft und den kalten Außentemperaturen belastet. Eisige Temperaturen trocknen es aus.

    mehr »
  • 06.10.2010

    Tipps, wie Kinder ohne Infekt durch den Winter kommen

    (djd). Überfüllte Busse, in denen es schnieft und hustet, danach ins stickig-warme Klassenzimmer und in der Pause Schneeballschlacht im Hof: Die kalte Jahreszeit verlangt gerade dem Immunsystem von Schülern wahre Höchstleistungen ab. Eltern können gegensteuern, wenn sie einige Tipps beachten.

    mehr »