Aktuelles aus Hannover

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 30.06.2009

    Rückenschmerzen gehören zu den Volkskrankheiten. Sie sind hierzulande einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. In vielen Fällen lassen sie sich durch minimal-invasive Therapien ausschalten. Hierbei können Neuroradiologen mithilfe bildgebender Verfahren wie der Computer- oder Magnetresonanztomographie Schmerzmittel punktgenau injizieren.

    mehr »
  • 29.06.2009

    Bundestag verabschiedete am 19. Juni vier Umweltgesetze Der Gewässerschutz soll vereinheitlicht werden. Ein Paket mit zahlreichen Neuregelungen für eine Modernisierung und Vereinheitlichung der Gesetzgebung für Umwelt- und Naturschutz hat der Bundestag am Freitag, den 19. Mai 2009, mit den Stimmen von SPD und CDU/CSU verabschiedet.

    mehr »
  • 23.06.2009

    Aktuelle Ergebnisse der Aidsprävention in Deutschland

    Expertenforum auf dem Deutsch-Österreichisch-Schweizerischen Aids-Kongress

    Unter dem Motto "Prepare for the long run" findet vom 24. bis 27. Juni 2009 der Deutsch-Österreichisch-Schweizerische-Aids-Kongress (SÖDAK) in St. Gallen statt. Das Kongressmotto unterstreicht die Bedeutung der langfristigen und nachhaltigen Bekämpfung von HIV/Aids.

    mehr »
  • 10.06.2009

    Gesundheitsreform verfassungsgemäß - Bundesregierung sieht sich bestätigt

    Heute hat das Bundesverfassungsgericht über mehrere Verfassungsbeschwerden von Unternehmen der privaten Krankenversicherung entschieden, die gegen die Gesundheitsreform gerichtet waren. Die Verfassungsbeschwerden wurden in den zentralen Punkten für nicht zulässig erachtet bzw. als unbegründet abgewiesen.

    mehr »
  • 02.06.2009

    Organspende - Deutschland kann mehr

    Bundesweiter Tag der Organspende am 6. Juni - Neue Ergebnisse der Repräsentativbefragung der BZgA

    Organspende schenkt Leben - und das jeden Tag. In den letzten 45 Jahren wurden in Deutschland rund 94.000 Organe transplantiert. Das ist ein großer Erfolg der Transplantationsmedizin. Vor allem aber ist jede Organspende ein uneigennütziges Geschenk der Menschen, die sich für eine Spende entscheiden. Damit praktizieren sie Nächstenliebe und Solidarität mit ihren Mitmenschen. Es ist für die vielen schwerkranken Menschen, die dringend auf ein Spenderorgan warten, eine gute Nachricht, dass sich nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation bei den Organspenderzahlen im ersten Quartal 2009 nach dem Rückgang im Jahr 2008 wieder ein erfreulicher Aufwärtstrend zeigt.

    mehr »
  • 18.05.2009

    Pressemitteilung!!!

    Ingo Buchholzer, Public Relations
    BRAHMS Aktiengesellschaft

    Eine kürzlich in der Fachzeitschrift Biological Psychiatry publizierte Studie belegt den Zusammenhang zwischen Veränderungen der Mikrozirkulation und der Alzheimer-Erkrankung. Mithilfe neuer Biomarker-Tests können diese Veränderungen gemessen und Alzheimer-Erkrankungen mit hoher Genauigkeit diagnostiziert werden. Durch die frühzeitige Diagnose können Therapiechancen deutlich verbessert werden.

    mehr »
  • 30.04.2009

    Selbstmedikation nicht unterschätzen

    Apotheker und BKK werben in Internet-Video für verantwortungsvollen Umgang mit Arzneimitteln

    Düsseldorf/Essen. Egal, ob Kopfschmerztabletten, Präparate für Gelenkschmerzen oder sog. Gesundheits-Fitmacher: Der Trend zur Selbstmedikation nimmt zu. Doch im Umgang mit Arzneimitteln ist Vorsicht geboten. Der Apothekerverband Nordrhein e.V. und der BKK Landesverband Nordrhein-Westfalen haben daher einen Videobeitrag produziert, der auf Grenzen und Gefahren der Selbstmedikation hinweist. Der Videobeitrag kann kostenlos eingesehen werden unter www.bkk-webtv.de und www.av-nr.de.

    mehr »
  • 23.04.2009

    Thema: Wie wir uns mit uns selbst versöhnen können

    Referent: Reinhold Linneweber

    Die Angst vor dem Tod verhindert nicht, daß wir sterben werden, wohl aber, das wir leben. Bevor wir uns in den weiteren Vorträgen mit praktischen Strategien zur Krebs- und Krisenbewältigung befassen, ist es notwendig, die innere Harmonie zu verbessern und ein prositives Selbstbild zu gestalten.

    mehr »
  • 21.04.2009

    Apotheker wollen unabhängig bleiben

    Über 840 ApothekerleiterInnen geben in einer Umfrage des Institutes für Handelsforschung eindeutiges Votum ab

    Düsseldorf/Köln. Den freien Heilberuf Apotheker/in auch künftig unabhängig in der eigenen Apotheke ausüben - das ist eines der zentralen Ergebnisse einer Mitgliederbefragung, die das Institut für Handelsforschung, Köln, im Auftrag des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. im November 2008 durchgeführt hat. Über 840 ApothekenleiterInnen haben sich daran beteiligt. Nahezu 100 Prozent (96,4 Prozent) gaben an, den freien Heilberuf Apotheker/in auch künftig in ihrer eigenen Apotheke ausüben zu wollen. Über 80 Prozent könnten sich - falls der Europäische Gerichtshof sich dem Votum seines Generalanwaltes nicht anschließen und das Fremdbesitzverbot kippen würde - noch nicht einmal vorstellen, als angestellter Apotheker in einer Apothekenkette zu arbeiten.

    mehr »
  • 01.04.2009

    Vorsicht vor Zecken - Infektionsgefahr steigt

    Beschwerden treten oft erst nach Monaten auf

    Düsseldorf. Schon ein kleiner Stich kann zu einer ernsthaften Erkrankung führen: Infektionskrankheiten, die durch Zecken übertragen werden, nehmen deutlich zu. Darauf weisen die Apotheker in Nordrhein hin. Sobald die Temperaturen milder werden, erwachen die gefährlichen Blutsauger aus ihrem Winterschlaf. Bei Wald- und Wiesenspaziergängen, aber auch bei der heimischen Gartenarbeit steigt die Infektionsgefahr. "Zecken und die von ihnen übertragenen Krankheiten Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME genannt, breiten sich in Europa immer weiter aus", so Apotheker Werner Heuking, Pressesprecher der Apotheker in Nordrhein. Nach bisherigen Schätzungen infizieren sich jährlich mindestens 60.000 bis 80.000 Menschen in Deutschland durch einen Zeckenstich mit Borreliose.

    mehr »
  • Pflege - Empfehlungen

Geschlossener Nutzerbereich